Zwei Partner, eine Vision: Artelumen und NuOffice

von Nina Fiolka

Mit dem Projekt NuOffice erweiterte Artelumen sein Projektportfolio um eine weitere zukunftsweisende Lichtplanungs-Referenz. Ziel des Büro-Gewerbeparks in der Münchner Domagkstrasse war es, ein erstklassiges Ambiente für erfolgreiche Unternehmen zu schaffen - durch die Synthese aus Natur und Hightech: klares Design und innovative Architektur streben dabei immer nach der Verbindung aller Aspekte; stilvolle Grünanlagen in den Innenhöfen tragen ihren Teil zum Wohlbefinden der Nutzer bei. Ebenso wie technische Details, die zum Beispiel durch ein spezielles Belüftungssystem die Luftqualität verbessern und ein wohltemperiertes Raumklima schaffen sowie nicht zuletzt das Lichtkonzept von Artelumen, dass  die außergewöhnliche und behagliche Bürokultur für die Mitarbeiter leuchtend unterstreicht.

tl_files/Bilder News/Artelumen und NuOffice2.jpg

Der Anspruch an das Projekt hätte kaum besser zu Artelumen passen können: "NuOffice geht über Grenzen hinaus, verbindet klare Visionen mit zukunftsweisender Technik und professioneller Umsetzung zu einem Ganzen", heißt es bei der verantwortlichen Hubert Haupt Immobilien Holding e. K. Außer dem Ambiente besticht NuOffice vor allem durch seine maximale Flexibilität bei der Flächen- und Raumgestaltung sowie durch ausgezeichnete Nachhaltigkeit und einer Nebenkosten-Flatrate.

tl_files/Bilder News/Artelumen und NuOffice3.jpg

NuOffice setzte sich das Ziel, die internationale Zertifizierung für nachhaltige Gebäude, für Green Buildings, das LEED-Zertifikat (Leadership in Energy and Environmental Design) mit dem höchsten Standard zu erreichen und hat bei der in Auftrag gegebenen Vorprüfung bereits die Bestätigung erhalten: NuOffice verdient Platin. Eine ausgezeichnete Leistung, die insbesondere auch auf der Entwicklung eines nachhaltigen Lichtkonzepts im Team basiert: „Nachhaltigkeit durch ein intelligentes Beleuchtungskonzept – in diesem speziellen Fall zeigt sich einmal wieder, wie wichtig unsere Arbeit im engen Dialog mit allen beteiligten Fachplanern, dem Bauherrn und letztendlich den Mietern ist“, freut sich Artelumen-Geschäftsführer Marcus Bauer über die erfolgreiche Projektumsetzung.

Zurück